A A A
WFK

Forschung und Praxis Hand in Hand


Die Reinigungs- und Hygienetechnologie ist eine Querschnittstechnologie. Sie gewinnt in vielen Bereichen zunehmend an Bedeutung. Beispiele sind Medizin, Pharmaindustrie, Lebensmittelindustrie, Gebäude, Maschinen-, Anlagen-, Fahrzeug- und Gerätebau, Luft- und Raumfahrt sowie Optik-, Schmuck- und Elektronikindustrie. Einerseits steigen die Anforderungen an Funktionalität, Reststoffarmut und Hygiene von Bereichen, Materialien und Oberflächen permanent an. Andererseits verstärken wirtschaftliche Zwänge und rechtliche Vorschriften die Notwendigkeit der Ressourceneinsparung.

Dieses Spannungsfeld bestimmt die Arbeit des wfk - Cleaning Technology Institute bei der Entwicklung effizienterer Wiederaufbereitungsverfahren für textile und nichttextile Materialien. Die angewandte Forschung ist auf den Bedarf der Wirtschaft fokussiert. Die Forschungsergebnisse können kurzfristig von den Unternehmen genutzt werden. Wir beraten Sie gerne ausführlich und freuen uns
auf weitere Kontakte.